Lesekompetenz fördern

A. Schulleben

 

- Einrichtung eines Leseraumes

- „Tag des Buches“ (1x im Schuljahr)

- Büchertisch einer Buchhandlung (Ostern und Weihnachten)

- Autorenlesung

- Kinder als Autoren (z.B. Programm, Lesecafé)

- Lesevitrine in der Pausenhalle

- Kinder stellen Bücher vor (z.B. Leseraum, Programm)

- Teilnahme an Schreibwettbewerben

 

B. Klasse / Unterricht

 

- Leseecken / Buchbestand in der Klasse

- feste Lesezeit (1 Std. pro Woche)

- regelmäßiger Büchereibesuch (1x im Schuljahr)

- regelmäßiges Vorlesen

- Klassenlektüre (mindestens 1x im Jahr)

- ständige Lektüre eines Buches

- eigenes Lesen fortlaufend dokumentieren (z.B. Lesetagebuch, Lesepass)

- Kinder stellen Bücher vor (Programm, Pinnwand in der Klasse, Homepage)

 

C. „Lesen ist Verstehen“

 

Methodische Möglichkeiten zur Förderung der Verstehenskompetenz:

 

„Roter Faden“: Gespräche über Texte

- Texte strukturieren

- Überschriften finden

- Leitwörter / Schlüsselwörter benennen

- Fragen an den Text

 

„Lesetagebuch“: Schreiben zu Texten

- Steckbriefe zu Personen aus Büchern

- Collagen zu Texten

- Klappentexte, Nacherzählungen

- Fragen an den Text

- Hinweise zum Umgang mit dem Text

- Schreibgespräche: schriftlicher Dialog zum Buch

- szenische / musische / künstlerische Umsetzung

- Expertenvorträge vorbereiten